Rentenantrag einfach erklärt (Definition)

Rentenlexikon » Rentenantrag

Die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung wird nicht automatisch bezahlt, sondern nur auf Antrag. Damit Sie keine Fehler machen: Sie erfahren hier, wie der Weg vom Rentenantrag bis zur Bewilligung abläuft und welche Unterlagen bzw. Nachweise Sie benötigen.

Wie kann ich die Rente beantragen?

Sie stehen kurz vor dem Ruhestand und freuen sich auf den neuen Lebensabschnitt. Doch aufgepasst! Ihre Rente wird von der gesetzlichen Rentenversicherung nicht automatisch überwiesen, sondern nur auf Antrag. Sie müssen frühzeitig einen Antrag stellen, um die Bewilligung und Zahlung der Rente einzuleiten.

Wann kann ich einen Rentenantrag stellen?

Bevor Sie einen Rentenantrag stellen, sollten Sie Ihren Anspruch prüfen und ob alle benötigten Nachweise für eine Bewilligung vorliegen. Generell kann man sagen, dass der Antrag mindestens 3 Monate vor dem Rentenbeginn zur Bewilligung eingereicht werden sollte.

Die Infografik "So stellen Sie den Rentenantrag richtig" zeigt Ihnen übersichtlich den Ablauf einer Bewilligung.

So stellen Sie den Rentenantrag richtig

Infografik: "So stellen Sie den Rentenantrag richtig" Infografik herunterladen
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite verwenden. Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken.

Den Antrag sollten Sie auch deshalb frühzeitig stellen, damit Sie genügend Zeit haben, um vor der Bewilligung eventuelle Rückfragen der Deutschen Rentenversicherung zu beantworten oder Sie fehlende Unterlagen problemlos nachreichen können.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:

Welche Unterlagen werden für den Rentenantrag benötigt?

Damit der Rentenantrag bearbeitet werden kann, müssen Sie folgende Unterlagen zur Hand haben:

Fehlerhafte Angaben führen zu einer geringeren Rente

Prüfen Sie Ihr Rentenversicherungskonto auf Vollständigkeit der Daten. Denn das Rentenkonto ist die Berechnungsgrundlage für Ihre Rente. Es bestimmt die Höhe Ihrer späteren Rente. Fehler würden dazu führen, dass Sie nicht die vollständige bzw. Ihnen zustehende Rente erhalten. Es ist nicht selten, dass Ausbildungs-, Berufs- und Kindererziehungszeiten oder sonstige rentenrechtlich bedeutende Zeiten fehlen oder falsch erfasst bzw. übermittelt wurden.

Wichtiges zum Antrag für die Erwerbsminderungsrente

Beim Antrag auf eine Erwerbsminderungsrente ist es wichtig, dass Sie Ihre Gesundheitsbeeinträchtigung sehr detailliert darstellen und die Angaben der ärztlichen Untersuchungen vollständig sind. Ergänzend sollten Sie den Antrag mit allen behandelnden Ärzte abstimmen und Ihre Krankenhaus- und Reha-Aufenthalte angeben. Eine chronologische Aufstellung Ihrer beruflichen Tätigkeiten, die Sie mit einer Begründung ergänzen, warum Sie diesen Erwerb nicht mehr ausführen können, kann bei der Bewilligung hilfreich sein.

Wichtiges zum Antrag für die Altersrente

Beim Antrag der Altersrente sollten Sie, bei einer vorliegenden Schwerbehinderung, Ihren Ausweis und den Feststellungsbescheid beifügen. Bei einer Arbeitslosigkeit wird der letzte Bescheid der Agentur für Arbeit benötigt. Sie sollten auch angeben, ob Sie neben Ihrer Rente etwas hinzuverdienen möchten und wie hoch der voraussichtliche Verdienst sein wird.

Das Video "Rentenantrag richtig stellen" informiert Sie über den Ablauf eines Rentenantrages und auf was Sie besonders achten müssen.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Fazit:
Es gibt keine Rente ohne Antrag. Deshalb sollten Sie mindestens 3 Monate vor Rentenbeginn den Rentenantrag stellen. Damit dieser pünktlich bewilligt wird und Sie die Ihnen zustehende Rente erhalten, müssen Sie bestimmte Unterlagen zusammen mit dem Antrag einreichen. Wer sich darauf frühzeitig und gut vorbereitet, wird mit einem nahtlosen Übergang zwischen Berufsleben und Altersrente belohnt.
Weitere Definitionen aus dem Rentenlexikon:
Robert Aschauer
Über den Autor: Robert Aschauer
Der erfahrene Finanzexperte Robert Aschauer schreibt für einfach-rente.de über die Themen Rente & Altersvorsorge. Er ist Dipl. Bankbetriebswirt (ADG), Financial Planer, Kreditanalyst und Ruhestandsplaner und hat langjährige Praxiserfahrung im Bankwesen und als unabhängiger Honorarberater.

Der Beitrag "Rentenantrag" wurde am 12.11.2020 von Robert Aschauer verfasst.

Das könnte Sie interessieren: