Anzeige: Mehr Rendite für Ihre Altersvorsorge: der bessere Fondsparplan

Wann wird die Rente gezahlt? (Fristen & Beginn)

Ratgeber Rente » Endlich in Rente

Wann erhalten Sie Ihre Rente? Welche Fristen gibt es bei der Auszahlung der Rente zu beachten? Wann wird die Rente gezahlt? Hier erfahren Sie, welche Fristen bei der Rentenantragstellung zu beachten sind und wann die Rente gezahlt wird.

Rentenantrag: Wann erfolgt die Auszahlung der Rente?

Eine Rentenzahlung erfolgt nicht automatisch, sondern muss bei der gesetzlichen Rentenkasse beantragt werden. Erst wenn die Rente beantragt ist und wenn alle Auszahlungsvoraussetzungen vorliegen, wird die Rente geleistet. Achten Sie bitte darauf, dass Sie den Antrag frühzeitig stellen und lassen Sie sich bei Bedarf durch einen Rentenberater oder den Rentenversicherungsträger beraten. Mehr Infos zum Rentenantrag erhalten Sie in unserem Artikel: Rente beantragen: Rentenantrag richtig stellen (mit Checkliste)

Wann ist die Rente auf dem Konto?

Grundsätzlich erfolgt die Rentenzahlung auf das Konto am letzten Bankarbeitstag des Monats, rückwirkend für diesen Monat. Die Rentenzahlung für den Monat September würde also Ende des Monats September auf dem Konto gutgeschrieben. Eine Ausnahme gibt es: Erfolgte der Renteneintritt vor dem April 2004, dann wird die Rente im Voraus für den folgenden Monat gezahlt.

Sind beim Rentenantrag Fristen zu beachten?

Die Rentenversicherung weist darauf hin, dass der Antrag für die Rente spätestens innerhalb der ersten drei Kalendermonate nach der Antragsvoraussetzung für die jeweilige Rente gestellt werden sollte. Werden Anträge nach den ersten drei Kalendermonaten gestellt, kann die Rentenkasse die Rente erst ab dem Antragsmonat zahlen.

Wann beginnt die Zahlung einer Erwerbsminderungsrente?

Die Rentenzahlung wegen verminderter Erwerbsfähigkeit erfolgt nach anderen Fristen. Sie wird nicht vor Beginn des siebten Kalendermonats nach Eintritt einer Erwerbsminderung geleistet. Eine abweichende Regelung kann es bei Anspruch auf Krankengeld bzw. Arbeitslosengeld geben. Hier erfahren Sie mehr zur Erwerbsminderungsrente.

Wann beginnt die Zahlung einer Hinterbliebenenrente?

Bei der Hinterbliebenenrente wird ab dem Todestag geleistet. Hat der Verstorbene bereits eine Rente bezogen, dann wird die Rente ab dem nächsten Kalendermonat überwiesen. Bei der Hinterbliebenenrente gibt es gegenüber der Erwerbsminderungsrente keine Dreimonatsfrist sondern eine Zwölfmonatsfrist. Die Hinterbliebenenrente wird längstens für zwölf Kalendermonate rückwirkend gezahlt. Hier erfahren Sie mehr zur Hinterbliebenenrente und Waisenrente.

Rentenzahlung ins Ausland

Eine Überweisung auf eine Auslandsbank kann Kosten und Umrechnungsgebühren zur ausländischen Währung verursachen. Diese Kosten muss der Rentenberechtigte tragen. Bei einigen Ländern werden auch gesonderte Zahlungserklärungen benötigt.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Fazit:
Eine Rentenzahlung kann erst erfolgen, wenn ein Antrag vorliegt und alle Antragsvoraussetzungen erfüllt sind. Eine Rentenzahlung kann rückwirkend erfolgen, wenn die vorliegenden Antragsfristen eingehalten wurden. Die Rente wird in der Regel am Monatsende dem Konto gutgeschrieben. Rentenzahlungen sind auch ins Ausland möglich. Eventuell sind von dem Rentenberechtigten dabei anfallende Kosten zu tragen.
Robert Aschauer
Über den Autor: Robert Aschauer
Der erfahrene Finanzexperte Robert Aschauer schreibt für einfach-rente.de über die Themen Rente & Altersvorsorge. Er ist Dipl. Bankbetriebswirt (ADG), Financial Planer, Kreditanalyst und Ruhestandsplaner und hat langjährige Praxiserfahrung im Bankwesen und als unabhängiger Honorarberater.
)