Krisen & Börsen-Crash: Diese Regeln verhindern Verluste

Infografiken » Krisen & Börsen-Crash: Diese Regeln verhindern Verluste

Krisen & Börsen-Crash: Diese Regeln verhindern Verluste
Infografik: "Krisen & Börsen-Crash: Diese Regeln verhindern Verluste"

Infografik herunterladen

Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren Publikationen verwenden: Hinweis zur Nutzung unserer Infografiken

Die Infografik veranschaulicht, wie Privatanleger gerade in Krisenzeiten Verluste durch die Beachtung von einfachen Regeln vermeiden können.

Bevor Sie Geld in Aktien investieren, sollten Sie sich Gedanken zu Ihren Zielen und Wünschen machen und eine Vermögensstruktur planen, die zu Ihnen passt. In diesem Zusammenhang sollten Sie sich im Vorfeld folgende oder ähnliche Fragen stellen: Was will ich mit meinen Ersparnissen erreichen? Welche finanziellen Ziele liegen vor mir? Wie soll meine Altersvorsorge aussehen? Welche Geldbeträge kann ich langfristig und mit mehr Risiko anlegen?

Die Antworten auf die Fragen führen dazu, dass Sie sich für Ihr Vermögen eine Struktur vorgeben, die zwischen risikobehafteten und risikoarmen Anlagen unterscheidet. Das geplante Vermögen für risikobehaftete Anlageformen oder einen Anteil davon, könnten Sie in Aktien anlegen. Denn Aktien sind die rentabelste Anlageform und das Risiko hält sich in Grenzen, wenn Sie folgende Regeln beachten:

Regel Nr. 1 - Wähle eine passive Aktienanlagestrategie

Wer an der Börse laufend mit Aktien handelt, um durch Kursschwankungen Gewinne zu erzielen, zählt zu den Spekulanten. Börsenkurse sind nicht prognostizierbar. Ein laufendes Traden (Markt-Timing) verursacht Kosten und mindert die Langfristrendite. Kluge Anleger investieren nach einer passiven Strategie. Sie investieren in Aktien und behalten im Normalfall diese Investment langfristig. Man spricht von "Buy-and-Hold" - diese Strategie ist langfristig meist die bessere Wahl.

Regel Nr. 2 - Nur Gelder anlegen, die langfristig zur Verfügung stehen

Legen Sie nur Gelder in Aktien an, die Sie langfristig entbehren können. Nur dann können Sie in der Krise die Kurs-Dellen oder Börsen-Crashs aussitzen.

Regel Nr. 3 - Nur in ein globales und breit gestreutes Aktienportfolio investieren

Streuen Sie Ihre Aktienanlage auf mehrere und unterschiedliche Unternehmen aus verschiedenen Ländern (Diversifikation). Ein gutes Beispiel dafür ist ein ETF-Fonds auf den MSCI World-Index. Der Welt-Aktienindex MSCI World ist ideal für die langfristige Aktienanlage. Der Index umfasst über 1.600 Einzeltitel aus über 23 Industrieländern.

Regel Nr. 4 - Regelmäßig mit Sparplan anlegen und frühzeitig beginnen

Den größten Erfolg erzielen Sie bei Aktienanlagen, wenn Sie möglichst frühzeitig mit dem Vermögensaufbau in Aktien beginnen und regelmäßig mit einem Sparplan sparen. Ein Sparplan ist bequem und flexibel. Sie können die Raten für einen Fondssparplan jederzeit ändern, aussetzen oder stoppen.

Regel Nr. 5 - Eine passende Vermögensaufteilung finden und beibehalten

Achten Sie auf eine nach Ihrem Bedarf strukturierte Vermögensaufteilung. Eine Änderung der Struktur sollten Sie nur vornehmen, wenn sich eine gravierende Veränderung Ihrer Ziele oder Lebenssituation ergibt. Denn bei einer Aktienanlage ist die Zeit, also die Langfristigkeit der Geldanlage, der beste Renditebringer.


Weitere Infografiken:

Die Infografik "Krisen & Börsen-Crash: Diese Regeln verhindern Verluste" wurde am 20.04.2020 erstellt.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Das könnte Sie interessieren: