Systematischer Vermögensaufbau mit dem 4-Töpfe-Prinzip

Infografiken » Systematischer Vermögensaufbau mit dem 4-Töpfe-Prinzip

Systematischer Vermögensaufbau mit dem 4-Töpfe-Prinzip
Infografik: "Systematischer Vermögensaufbau mit dem 4-Töpfe-Prinzip"

Infografik herunterladen

Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren Publikationen verwenden: Hinweis zur Nutzung unserer Infografiken

Finanzplanung kann sehr einfach und effektiv sein. Dise Infografik zeigt, wie man Geldgeschäft einfach organisiert, seine Ausgaben senkt und effektiv spart. Die Lösung: Das 4-Töpfe-Prinzip!

Geldbedarf für das tägliche Leben

Im ersten Schritt nehmen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben unter die Lupe. Beim sogenannten Kassensturz verabschieden Sie sich von unnötigen oder teuren Kosten. In der Regel geht das, ohne dabei auf Lebensqualität zu verzichten oder große Einschränkungen hinzunehmen. Es gibt viele Möglichkeiten sinnlose Ausgaben im Alltag zu vermeiden.

Ihr Ziel: Die Einnahmen müssen die Ausgaben übersteigen, damit Sie den Finanzüberschuss in die Töpfe 2 bis 4 investieren können.

Existenzielle Lebensrisiken absichern

Häufig sparen Verbraucher für bestimmte Anschaffungen und die Altersvorsorge, ohne mit wichtigen Versicherungen die allgemeinen Lebensrisiken abzusichern. Bevor Sie sparen, sollten Sie immer zuallererst die Existenzrisiken absichern. Dabei sollten Sie den Umfang der Versicherungspolicen auf Ihren persönlichen Bedarf abstimmen. Ein Single benötigt beispielsweise als Basisversicherung eine private Haftpflichtversicherung, eine Krankenversicherung und Berufsunfähigkeit.

Ihr Ziel: Existenzielle Risiken absichern.

Ziele, Anschaffungen und Reserven

Nachdem Sie Ihre Einnahmen-Ausgaben-Planung und Risikoabsicherung abgeschlossen haben, können Sie sich Gedanken zu Ihren Anschaffungen, Wünschen und Zielen machen. Für diese Positionen sollten Sie regelmäßig Geld auf die Seite legen. Wenn Sie beispielsweise in 4 Jahren ein Auto kaufen wollen, dann könnten Sie einen Sparplan so gestalten, dass zum Anschaffungszeitpunkt das Geld zur Verfügung steht. Darüber hinaus sollten Sie für unvorhersehbaren Geldbedarf noch Reserven bilden. Häufig reichen dafür 4 bis 6 Netto-Monatsgehälter aus.

Ihr Ziel: Geld für geplante Anschaffungen und einer Finanzreserve zur Verfügung haben.

Vermögensaufbau und Altersvorsorge

Der vierte Topf hat für die Altersvorsorge einen hohen Stellenwert. In diesem Topf sorgen Sie für die Zeit ohne Einkommen aus dem Job vor - wenn Sie im Alter von Ihrer Rente leben müssen. Hier sollten Sie nichts dem Zufall überlassen, sondern gezielt Vermögen aufbauen. Je früher Sie damit beginnen, umso mehr können Sie auch mit kleinen Monatsraten erreichen.

Ein Beispiel: Wer 10 Jahre vor der Rente monatlich 100 Euro mit 5 % anlegt, dem stehen zum Rentenbeginn 15.502 Euro Vermögen zu Verfügung. Startet ein Anleger dagegen 40 Jahre vor der Rente mit seiner Altersvorsorge, dann wird bei 5 % Rendite, aus 100 Euro Monatsrate, ein Endkapital von 148.000 Euro.

Ihr Ziel: Im Alter ohne finanzielle Sorgen mit einer zusätzlichen Privat-Rente gut leben zu können.

Weitere Infografiken:

Die Infografik "Systematischer Vermögensaufbau mit dem 4-Töpfe-Prinzip" wurde am 28.09.2020 erstellt.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Das könnte Sie interessieren: