Humanvermögen bzw. Humankapital einfach erklärt (mit Beispiel)

Die beste Geldanlagen sind keine Aktien, Immobilien, Edelmetalle oder Zinsanlagen. Nein, eine Investition in Humanvermögen bzw. Humankapital schlägt alle Geld- und Sachwertanlagen. Wir erklären Ihnen, warum Humanvermögen so wertvoll ist und warum man damit die höchste Rendite erzielt.

Wie kann ich mein Geld krisensicher und mit hoher Rendite anlegen?

Die Welt und damit die Finanzmärkte und Börsen werden regelmäßig durch Krisen in ihren Fundamenten erschüttert. Der Schwarze Montag 1987, der Terroranschlag am 11.09.2001, die Finanzkrise 2008/2009 in Deutschland und der Corona-Crash haben sich in das Gedächtnis der Deutschen eingebrannt.

Die Vergangenheit zeigt, dass sich die Wirtschaft und damit die Finanzmärkte jedes Mal von Krisen erholten und die Dellen und großen Werteinbußen an den Börsen, in längeren oder überschaubaren Zeiträumen ausgeglichen wurden. Im Ergebnis konnten, trotz der vielen Krisen und den damit verbundenen Kurseinbrüchen an der Börse, globale Aktienanlagen, im Vergleich zu anderen Anlagearten, in der Vergangenheit langfristig die besten Renditen abwerfen.

Die beste Geldanlage, die Sie im Leben machen können!

Obwohl eine gut strukturierte und globale Aktienanlage mit einer inflationsbereinigter Langfrist-Rendite von über 5 Prozent aufwarten kann und damit die wichtigsten Asset-Klassen wie Immobilien, Gold, Staatsanleihen und Rohstoffe schlägt, sollten Anleger vor dem Beginn eines Vermögensaufbaus die Investition in Humanvermögen vorziehen. Denn damit können Sie Ihre Altersvorsorge sichern.

Warum das so ist, zeigt Ihnen die nachfolgende Infografik.

Humanvermögen: Die beste Geldanlage Ihres Lebens

Infografik: "Humanvermögen: Die beste Geldanlage Ihres Lebens" Infografik herunterladen
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite verwenden. Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:

Die Infografik lässt sehr schön erkennen, warum sich eine Investition in Ihre Ausbildung und Qualifizierung immer lohnt und Sie damit langfristig eine hohe Bildungsrendite ernten können.

Warum soll ich in meine Bildung und Qualifizierung investieren?

Es gibt zwei wichtige Gründe, warum Sie in sich selbst investieren sollten. Erstens sichert eine gefragte Ausbildung und hohe Qualifizierung langfristig ein gutes Einkommen und ermöglicht Aufstiegsmöglichkeiten mit Gehaltssprüngen. Der zweite Grund: Ein guter Bildungsgrad, Kompetenz und Fachausbildung schützen vor der Gefahr von Arbeitslosigkeit, was eine nachhaltige Einkommenssicherung bedeutet.

Definition: Was versteht man unter Humankapital oder Humanvermögen?

Vielleicht kann man Humankapital im Kontext von Geldanlagen so definieren: darunter versteht man das gesamte Leistungspotenzial und intellektueller Kompetenz eines Menschen. Hierunter können Sprachen, Computerkenntnisse, Sozialkompetenz, Fachwissen, Fähigkeiten, Ausbildung, Führungsqualität, Allgemeinbildung und noch viele weitere Qualifizierungen fallen. Aber auch die Gesundheit bzw. ein gesundes Leben ist wichtig.

Letztendlich kann man darunter alle Maßnahmen aufführen, die dazu führen, dass Sie nachhaltig Freude an Ihrer beruflichen Tätigkeit haben und lebenslang damit ein gutes Einkommen erzielen können. Wollte man den Wert des Humanvermögens in Euro beziffern, dann müsste man den Gegenwartswert (Barwert) des künftig zu beziehenden Nettoeinkommens berechnen.

Wie hoch ist die Bildungsrendite?
An folgendem Beispiel möchten wir die Höhe der Bildungsrendite im Vergleich zu einer Rendite bei Geldanlagen darstellen.

Ein 25-jähriger könnte beispielsweise sein Erbe von 20.000 Euro in Geldanlagen, Aktien oder in seiner Berufsausbildung stecken. Die daraus erzielten Renditen könnten wie folgt aussehen:

Rendite Geldanlage: Bei einer durchschnittlichen Rendite von 5 % p.a. würde eine einmalige Geldanlage von 20.000 Euro in 42 Jahren (Rentenalter 67 Jahren) auf 155.231,75 Euro anwachsen.

Rendite Bildung: Werden die 20.000 Euro in die berufliche Fachausbildung investiert und führt diese dazu, dass sich damit lebenslang das monatliche Einkommen um 300 Euro netto erhöht, dann würde dieses Investition in 42 Jahren zu höheren Nettobezügen von 151.200 Euro führen. Wenn der 25-jährige schlau handelt und die monatlichen 300 Euro mit 5 % regelmäßig anlegt, dann würde Ihm nach 42 Jahren ein Endkapital von 500.019,40 Euro zur Verfügung stehen.

Möchten Sie mit 20.000 Euro Einmalanlage in 42 Jahren ein Endkapital von 500.019,40 Euro erzielen, dann benötigen Sie hierfür eine jährliche Rendite von knapp 7,965 % .

Dieses Beispiel und das nachfolgende Video veranschaulicht auf einfache Weise, warum eine Investition in das Humanvermögen so wichtig ist und warum die Bildungsrendite zu den besten Geldanlagen zählt.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Fazit:
Das beste Investment sind vor allem für junge Menschen nicht Aktien, Immobilien, Rohstoffe oder Gold, sondern Sie selbst. Eine Investition in Ihre Gesundheit, Ausbildung, fachliche Qualifizierung und beruflich benötigte Kompetenzen ermöglicht Ihnen lebenslang ein gutes oder höheres Einkommen und sichert nachhaltig Ihre Verdienstmöglichkeiten.
Mehr zum Thema Altersvorsorge & Rente:
Robert Aschauer
Über den Autor: Robert Aschauer
Der erfahrene Finanzexperte Robert Aschauer schreibt für einfach-rente.de über die Themen Rente & Altersvorsorge. Er ist Dipl. Bankbetriebswirt (ADG), Financial Planer, Kreditanalyst und Ruhestandsplaner und hat langjährige Praxiserfahrung im Bankwesen und als unabhängiger Honorarberater.

Der Artikel "Humanvermögen bzw. Humankapital einfach erklärt (mit Beispiel)" wurde am 21.04.2020 von Robert Aschauer verfasst.

Das könnte Sie interessieren: