Rentenerhöhung 2018: Tabelle für Ost & West (Prognose für 2019)

Alle Rentnerinnen und Rentner in Deutschland dürfen sich freuen. Die neuen Rentenwerte für Ost und West wurden angekündigt. Die Rentenerhöhung im Jahr 2018 beträgt 3,22 Prozent in Westdeutschland, in den neuen Bundesländern 3,37 Prozent. Hier finden Sie die aktuelle Tabelle der Rentenanpassung und wie sich diese auf die Rentenwerte auswirken.

Rentenanpassung: Die neuen Werte orientieren sich an der Lohnentwicklung

Wann steigen die Renten? Es gibt keine automatische Erhöhung der Renten. Die Rentenanpassung erfolgt nach einer komplexen Formel. Die Lohnentwicklung dient als Grundlage. Neben der Lohnentwicklung spielt auch der Nachhaltigkeitsfaktor bei der Rentenanpassung eine wichtige Rolle.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:

Rentenformel: Was ist der Nachhaltigkeitsfaktor

Der Nachhaltigkeitsfaktor wurde eingeführt, um die demografische Entwicklung und die Arbeitsmarktsituation in der Rentenformel zu berücksichtigen. Dieser Faktor berücksichtigt die Veränderung der Beschäftigten zu den Rentenbeziehern. Soll heißen: Steigt die Anzahl der Rentner und bleibt die Anzahl der Beitragszahler konstant oder sinkt dieser, dann wirkt sich das auf die Rentenanpassung dämpfend aus, oder umgekehrt.

Rentenwerte für Ost und West

Jetzt stehen die neuen Rentenwerte fest: Die nachfolgende Rententabelle zeigt die Entwicklung der Rentenwerte auf einen Blick.

Jahr Rentenwert Ost Rentenwert West
2008 23,34 € (1,08 %) 26,56 € (1,10 %)
2009 24,13 € (3,38 %) 27,20 € (2,41 %)
2010 24,13 € (0,00 %) 27,20 € (0,00 %)
2011 24,37 € (0,99 %) 27,47 € (0,99 %)
2012 24,92 € (2,26 %) 28,07 € (2,18 %)
2013 25,74 € (3,29 %) 28,14 € (0,25 %)
2014 26,39 € (2,53 %) 28,61 € (1,67 %)
2015 27,05 € (2,50 %) 29,21 € (2,10 %)
2016 28,66 € (5,95 %) 30,45 € (4,25 %)
2017 29,69 € (3,59 %) 31,03 € (1,90 %)
2018 30,69 € (3,37 %) 32,03 € (3,22 %)

Prognose: Rentenentwicklung 2019

Wenn die Zahl der Beitragszahler steigt, das ist bei einer gut laufenden Wirtschaft der Fall, dann sind auch weiterhin Rentensteigerungen möglich. Für 2019 kann man von folgendem Szenario ausgehen: Die Rentenanpassung 2019 könnte positiv ausfallen, es könnte 2019 zu einer Rentenerhöhung kommen. Die Beschäftigungslage und die Lohnentwicklung ist gut in Deutschland. Die Zahl der Beschäftigten ist hoch. Gute Voraussetzungen, um das Rentenniveau zu halten oder nach oben anzupassen.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Fazit:
Alle Jahre wieder: Die Rentnerinnen und Rentner in Deutschland hoffen auf eine positive Rentenanpassung. Denn nur wenn die Anpassung über der Inflationsrate liegt, haben die Ruheständler mehr Geld in der Tasche und können damit Kaufpreisverluste ausgleichen. Die Renten folgen den Löhnen. Das bedeutet: Die Renten steigen nicht automatisch. Die Lohnentwicklung ist die Grundlage der Rentenanpassung. Entscheidend ist auch die Entwicklung des so genannten Nachhaltigkeitsfaktor. Sind beide Faktoren positiv, gibt es mehr Geld für die Rentner.
Auch interessant:
Mehr zum Thema Altersvorsorge & Rente:

Der Artikel "Rentenerhöhung 2018: Tabelle für Ost & West (Prognose für 2019)" wurde am 09.04.2018 verfasst.