Wie wird die Rente in Deutschland finanziert?

Die gesetzliche Rentenversicherung ist neben der Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung ein wichtiger Zweig der Sozialversicherungen in Deutschland. Die Rentenversicherung zahlt monatlich an Millionen von Rentner pünktlich die Rente aus. Doch wie finanziert sich die Rentenversicherung? Woher kommt das Geld und wird es auch in Zukunft eine sichere Rente geben?

Warum gibt es die gesetzliche Rentenversicherung?

Bereits zum Ende des 18. Jahrhundert hat man in Deutschland erkannt, dass die Einführung eines gesetzlichen Alterssicherungssystems notwendig ist, um weite Teile der Bevölkerung vor der Armut im Alter zu schützen. Es wurde 1889 ein Gesetz zum Schutz der Arbeiter gegen Krankheit, Unfall, Invalidität und zur Versorgung im Alter beschlossen - die Geburtsstunde der gesetzlichen Rentenversicherung.

Wie funktioniert die Rentenversicherung?

Die versicherungspflichtigen Mitglieder der Rentenversicherung zahlen zusammen mit den Arbeitgebern Beiträge in Rentenversicherung ein. Die eingehenden Gelder werden unmittelbar zur Auszahlung der Rentenleistungen verwendet, also umgelegt. Deshalb wird dieses System als Umlagesystem bezeichnet.

Das Problem dabei: Jeden Monat müssen genügend Beitragszahlungen eingehen, um die Zahlungen an die Rentner finanzieren zu können.

In der jüngsten Vergangenheit hat die Bevölkerungsentwicklung (Stichwort: demographische Krise durch eine schrumpfende und alternde Bevölkerung) der Rentenversicherung größere Probleme bereitet. Immer weniger junge Beitragszahler müssen immer mehr Menschen im Rentenalter finanzieren. Damit die Beiträge zur Rentenversicherung nicht ausufern und die Rente finanzierbar bleibt, wurden zahlreiche Rentenreformen (zum Beispiel Rente mit 67) durchgeführt.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:

Wer ist Mitglied in der Rentenversicherung und zahlt Beiträge ein?

Mitglied in der Rentenversicherung sind alle versicherungspflichtigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland. Hinzu kommen noch freiwillig Versicherte. Der Beitragssatz wird von der Bundesregierung festgelegt. Die tatsächliche Beitragshöhe richtet sich nach dem versicherungspflichtigen Einkommen bis zu einer festgelegten Beitragsbemessungsgrenze. Der monatliche Versicherungsbeitrag wird je zur Hälfte von den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten und von ihren Arbeitgebern bezahlt.

Mehr dazu: Wer ist Mitglied in der gesetzlichen Rentenversicherung?

Infografik: Leistungen und Finanzierung der Rentenversicherung

Die Infografik veranschaulicht, wie sich die Rentenversicherung finanziert und welche Leistungen von ihr erbracht werden.

Leistungen und Finanzierung der Rentenversicherung

Infografik: "Leistungen und Finanzierung der Rentenversicherung" Infografik herunterladen
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite verwenden. Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken.

Reichen die Rentenbeiträge für die Rentenzahlungen aus?

Trotz Rentenreformen und Beitragsanpassungen reichen die monatlichen Beitragszahlungen nicht aus. Ohne einen nicht geringfügigen Bundeszuschuss (= Steuergelder), könnte die Rentenversicherung die Rentenzahlungen und sonstigen Leistungen nicht mehr stemmen.

Welche Leistung erbringt die gesetzlichen Rentenversicherung?

Viele denken beim Thema Rentenversicherung an die Zahlung der Altersrente. Die Rentenversicherung bezahlt neben der Rente im Alter auch eine Erwerbsminderungsrente, wenn die Mitglieder wegen Krankheit nicht mehr arbeiten können. Zudem werden im Todesfall eines Mitgliedes, die Hinterbliebenen mit einer Rente unterstützt. Die Rentenversicherung bezahlt auch Rehabilitationsleistungen zur Wiedereingliederung ins Berufsleben.

Reicht die Rente im Alter? Jetzt prüfen:
Fazit:
Die Rentenversicherung in Deutschland ist eine wichtige Sozialversicherung, um die Altersversorgung der Arbeiter und Angestellten sicher zu stellen. Die Rentenversicherung finanziert sich nach dem Umlageverfahren. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass dieses System bei veränderten Rahmenbedingungen (Stichwort "Demographische Entwicklung") mit Problemen zu kämpfen hat. Die Beiträge der Versicherten reichen nicht mehr aus, um die laufenden Rentenzahlungen zu finanzieren. Die monatlichen Lücken werden durch Bundeszuschüsse gedeckt. Viele Bundesbürger fragen sich deshalb, ob die Rente auch in Zukunft noch sicher ist.
Mehr zum Thema Altersvorsorge & Rente:
Robert Aschauer
Über den Autor: Robert Aschauer
Der erfahrene Finanzexperte Robert Aschauer schreibt für einfach-rente.de über die Themen Rente & Altersvorsorge. Er ist Dipl. Bankbetriebswirt (ADG), Financial Planer, Kreditanalyst und Ruhestandsplaner und hat langjährige Praxiserfahrung im Bankwesen und als unabhängiger Honorarberater.

Der Artikel "Wie wird die Rente in Deutschland finanziert?" wurde am 25.03.2019 von Robert Aschauer verfasst.

Das könnte Sie interessieren: