Kostenlose Rentenberechnung von einem unabhängigen Experten

Altersvorsorge für Selbstständige: Rentenfahrplan für Ihre finanzielle Unabhängigkeit im Alter

Viele Faktoren haben Auswirkungen auf die spätere Rente und die finanzielle Versorgung im Ruhestand. Gerade Unternehmer sollten sich frühzeitig Gedanken über Ihre finanzielle Situation im Alter machen und für sich einen strategischen Rentenfahrplan aufstellen. Wir zeigen, wie Selbstständige bzw. Unternehmer Ihre finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand sinnvoll planen und bei Ihrer Ruhestandsplanung die richtige Entscheidung treffen.

Die Infografik "Rentenfahrplan für Selbstständige" informiert über die sieben wichtigen Stationen auf dem Weg zu einer cleveren Ruhestandsplanung. Kurzbeschreibungen zu den jeweiligen Stationen finden Sie am Ende der Infografik.

Infografik: Altersvorsorge für Selbstständige: Rentenfahrplan
Infografik: "Altersvorsorge für Selbstständige: Rentenfahrplan"
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren Publikationen verwenden.
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken.
Download: Infografik herunterladen

Station 1: Machen Sie die Ruhestandsplanung zur Chefsache!

Wichtige Aufgaben sollten Sie selbst in die Hand nehmen. Machen Sie deshalb Ihre finanzielle Unabhängigkeit im Alter zur Chefsache und geben Sie die Koordinaten für Ihren Rentenfahrplan vor. Ein unabhängiger und erfahrener Ruhestandsplaner kann Sie dabei als Coach unterstützen.

Station 2: Existenzielle Risiken absichern

Viele Unternehmer investieren Ihr Geld gerne in das eigene Unternehmen. Unabhängig davon, ob Sie mit freien finanziellen Mitteln den Wert Ihrer Firma steigern oder das Geld lieber am Kapitalmarkt für die eigene Altersvorsorge anlegen, es muss Geld für Investitionen oder zum Sparen zur Verfügung stehen. Gute Gewinne werden bei vielen Selbstständigen nachhaltig nur möglich sein, wenn Risiken (Krankheit, Tod, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit) das Einkommen und die Firmenexistenz (Haftung, Vermögensschäden etc.) nicht bedrohen. Deshalb lautet ein wichtiger Grundsatz der Ruhestandsplanung: Erst existenzielle Risiken absichern und dann für das Alter vorsorgen.

Station 3: Versorgungsziel festlegen

Wie viel Geld werden Sie im Alter benötigen? Welche Ansprüche an das Rentnerleben haben Sie und mit welchen laufenden Ausgaben für Hobbys, Freizeit und für das tägliche Leben müssen Sie rechnen? Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, können Sie Ihr persönliches Versorgungsziel festlegen. Ermitteln Sie Ihren Finanzbedarf im Ruhestand nach heutiger Kaufkraft und berücksichtigen Sie bei der Hochrechnung die Geldentwertung durch die Inflation.

Station 4: Ruhestandseinkommen berechnen

Diese Station erfordert von Ihnen einen Kassensturz: Welche Versorgungsbausteine (Rürup, Immobilien, Rentenzusagen etc.) bestehen schon und mit welchem Ruhestandseinkommen können Sie nach Abzug der Krankenkasse, Sozialabgaben und Steuerzahlung rechnen? Die Summe der Netto-Einnahmen ergibt das Ruhestandseinkommen.

Station 5: Rentenlücke aufdecken

Sie wissen jetzt wie viel Geld Sie im Alter benötigen und welches Ruhestandseinkommen Ihnen voraussichtlich zur Verfügung steht. Häufig fehlt Geld: die Rentenlücke. Ein guter Ruhestandsplaner wird Ihnen die Gesamtlücke anhand Ihrer Lebenserwartung aufzeigen und fehlende Lücken im Detail aufdecken.

Station 6: Vermögenssituation im Alter

So sollte es sein: Während der Erwerbstätigkeit wird Vermögen aufgebaut und im Rentenalter steht dieses Vermögen für die finanzielle Versorgung durch Kapitalverzehr zur Verfügung. Damit Sie wissen, ob das Vermögen nachhaltig zur Schließung der Rentenlücke ausreicht, sollten Sie Ihre aktuelle Vermögenssituation prüfen und alle Vermögenswerte auf den Zeitpunkt des Ruhestandsbeginns hochrechnen.

Station 7: Rentenlücke schließen

Sie kennen Ihr Vorsorgeziel, das zu erwartende Netto-Ruhestandseinkommen, die Rentenlücke und Ihre Vermögenssituation zum Ruhestandsbeginn. Jetzt ist zu prüfen, ob sich die Lücke aus dem vorhandenen Vermögen über die gesamte Rentenphase schließen lässt. Ist das nicht der Fall, müssen Sie bei gleicher Planung zusätzliches Vorsorgekapital über Kapitalmarkt- bzw. Vorsorgeprodukte aufbauen oder/und ihr Ruhestandseinkommen im Alter verbessern.

Fazit:
Die sieben Stationen des Rentenfahrplans dienen zur Orientierung für eine sinnvolle Ruhestandsplanung und zeigen Selbstständigen einen sicheren Weg zur finanziellen Absicherung im Alter. Eine sachlich richtige Ruhestandsplanung erfordert in der Praxis komplexe Berechnungen um zu korrekten Ergebnissen zu kommen. Jeder Vorsorge- oder Einkommensbaustein hat eine unterschiedliche Steuer- bzw. Inflationswirkung und jeder Vermögenswert eine spezielle Ertrags-bzw. Zinssituation. Die Komplexität nimmt bei einer Planung für Ehepaare oder zwei Personen zu. Steht das Ergebnis der Ruhestandsplanung fest, erfolgt die Umsetzung. Ohne fachliche Unterstützung durch einen Spezialisten besteht die Gefahr das Ziel zu verfehlen. Unternehmer und Selbstständige sind gut beraten, wenn Sie den Rentenfahrplan zusammen mit einem unabhängigen Ruhestandsplaner erarbeiten und diesen Berater mit der Umsetzung der Handlungsempfehlung beauftragen.

Der Artikel "Altersvorsorge für Selbstständige: Rentenfahrplan für Ihre finanzielle Unabhängigkeit im Alter" wurde am 24.05.2013 verfasst.


Das könnte Sie auch interessieren:
Altersvorsorge für Frauen: So sichern Frauen ihre Rente
Frauen verdienen weniger als Männer, haben oft keine durchgängige Erwerbsbiografie und arbeiten häufig in Teilzeit. Wie können Frauen dennoch ihre Rente sichern?
Die Rürup-Rente ist nicht immer die beste Entscheidung
Die Rürup-Rente, auch Basis-Rente genannt, ist nicht immer die beste Entscheidung für den Aufbau einer Altersvorsorge. Es gibt gute Alternativen.
Rentner arbeiten: Immer mehr alte Menschen arbeiten trotz Erreichen des Rentenalters
Viele Ältere sind im Rentenalter noch leistungsfähig und wollen arbeiten. Über 37 % müssen arbeiten, weil das Geld für den Lebensunterhalt benötigt wird.

Kostenlose und unverbindliche Rentenberechnung

Sie erhalten eine persönliche Auswertung zu Ihrer Rentensituation.
Der Erklärung zum Datenschutz stimme ich zu.